HISTORISCHE KRIMINALITÄTSFORSCHUNG IN LANDESGESCHICHTLICHER PERSPEKTIVE

29,80 

Hardcover: Gebunden
Format: 24,5 x 17,5 cm
Seiten: 360
diverse Abbildungen

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Vorrätig

Beschreibung

Fallstudien aus Bayern und seinen Nachbarländern 1500 – 1800 (= Franconia – Beihefte zum Jahrbuch für fränkische Landesforschung)

Der historischen Kriminalitätsforschung in landesgeschichtlicher und regionaler Perspektive widmete sich das Symposium des Zentralinstituts für Regionenforschung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg unter Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Wüst, dessen Ergeb­nisse in diesem Band präsentiert werden. Mit dem zeitlichen Schwerpunkt der frühen Neuzeit beschäftigen sich namhafte Historikerinnen und Historiker mit Fragen zu Landessicherheit, Zucht- und Arbeitshäusern, Räuberbanden und Vaganten, Hexen, Alkohol und Gewalt, Brandstiftung, Mord und Totschlag, Gerichtswesen und Bestrafung sowie Devianz und Kriminalität in Wirtshäusern.

 

Additional Information

Weight 1 kg