Der dreißigjährige Krieg in Hanau und Umgebung. Herausgegeben vom Hanauer Geschichtsverein anlässlich der 375. Wiederkehr des Entsatzes der Stadt.

24,80 

fadengeheftete Festeinband, 424 Seiten Format 17 x 24 cm, mit über 120 teil farbigen Abbildungen

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Vorrätig (kann nachbestellt werden)

Artikelnummer: geschichte_0000514 Kategorie:

Beschreibung

Der dreißigjährige Krieg (1618-1648) war die größte materielle Katastrophe in unserer Region. Raub, Gewalt, Hunger und Tod kennzeichneten diese schreckliche Epoche. Zahlreiche Orte verloren mehr als die Hälfte ihrer Einwohner.

Der Sammelband gibt einen umfangreichen und informativen Überblick zu den Ereignissen, denen die Menschen in und um Hanau nahezu wehrlos ausgesetzt waren. Die Beiträge widmen sich der Geschichte, der Belagerung und dem Entsatz der Festung Hanau 1636 sowie dem Leiden der Bewohner im Westen der Grafschaft Hanau-Münzenberg. Darüber hinaus werden die konfessionellen Unterschiede, die Grafik und Literatur der Zeit, das Hanauer Münzwesen, die verwandtschaftlichen Verhältnisse der Hanauer Grafenfamilie und das Wirken von Amalie Elisabeth sowie die Geschichte des Lamboyfestes beleuchtet. Ein umfangreiches Literaturverzeichnis und viele aussagekräftige Abbildungen ergänzen die Publikation. Das Buch bietet eine zuverlässige Grundlage, sich intensiv mit einer bisher eher vernachlässigten, aber sehr wichtigen Periode der Geschichte unserer Heimat auseinanderzusetzen.

Zusätzliche Information

Gewicht 1 kg
Autor Vorname

ISBN-Code

Auflage

Erscheinungsjahr

Gewicht

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Der dreißigjährige Krieg in Hanau und Umgebung. Herausgegeben vom Hanauer Geschichtsverein anlässlich der 375. Wiederkehr des Entsatzes der Stadt.“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.