Conditio Hominis. Der Mensch zwischen Wahrheit und Methode. Zu einer Hermeneutik einer vergleichenden Theologie- und Geistesgeschichte

48,60 

404 Seiten, Format 17 x 24 cm, Leinen

  • Autor Vorname: Thomas
  • Autor Nachname: Buske
  • ISBN-Code: 3-87707-043-4
  • Auflage: 1. Auflage
  • Erscheinungsjahr: 1983
  • Gewicht: 0.5000

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Vorrätig (kann nachbestellt werden)

Artikelnummer: philosophie000077 Kategorie:

Beschreibung

Aus dem Inhalt: Daß aber die Frage des Menschen nach sich selbst immer wieder in philosophische und theologische Wahrheiten zerspalten werden konnte, war dem zumeist in der Geschichte nie eingestandenen Unvermögen zuzuschreiben, auch einen angemessenen sprachlichen Ausdruck finden zu können. Jede Erkenntnis wurde durch die Wahrheit des Lebens eingeholt: Das Wollen habe ich zwar, aber das Gute zu vollbringen, finde ich nicht, ich tue nicht was ich will, sondern was ich hasse, das tue ich (Paulus). – Über die todgeweihte Vergeblichkeit führte nur die Gleichheit Gottes und der Person (in dem biblischen Urbild: Christus) hinaus. Diese Predigt war die tragfähige Grundlage aller Erkenntniskritik und ließ den Menschen die Widerspannung zwischen Wahrheit und Methode lebendig durchstehen.

Additional Information

Weight 1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Conditio Hominis. Der Mensch zwischen Wahrheit und Methode. Zu einer Hermeneutik einer vergleichenden Theologie- und Geistesgeschichte“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.