Landwirtschaft und Steuerwesen im Dingstuhl Pier und Merken in den Jahren 1694/1695.

19,60 

Klebegebundene Broschur
Format 17,6 x 24,9 cm
298 Seiten

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Vorrätig

Artikelnummer: geschichte000890 Kategorien: , Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Auswertung und Wiedergabe der Steuerakten. Beiträge zur Geschichte des Dingstuhles Pier und Merken. Daten über die Dörfer Pier, Merken, Schophoven, Lucherberg, Luchem, Stütgerloch mit Jüngersdorf, Heft 2 – Dingstuhl

Die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Merkener Geschichte legt mit diesem Heft die zweite Arbeit über die Veröffentlichung von Nachrichten aus der Zeit der Dingstuhles Pier und Merken vor. Auch in diesem Beitrag werden Steuerakten des Dingstuhlarchivs ausgewertet, diesmal allerdings kein Verzeichnis über die Aufzeichnungen zu einer aus einem besonderen Anlass angeschlagenen Kapitationssteuer, sondern eine Ausarbeitung über die halbjährlich oder jährlich von der kurfürtlichen jülich-bergischen Regierung angeforderte Matrikularsteuer, die die örtlichen Beamten mit Hilfe der Repartitionen und der Subdiviosionszettel auf die einzelnen Steuerpflichtigen aufteilten.

Zusätzliche Information

Gewicht 1 kg
Autor Vorname

Autor Nachname

ISBN-Code

Auflage

Erscheinungsjahr

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Landwirtschaft und Steuerwesen im Dingstuhl Pier und Merken in den Jahren 1694/1695.“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.