Reisen nach NEA-polis – Neustadt an der Aisch. Ein autobiografisches Stadtporträt

17,40 

Gebunden, 308 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Format 13 x 21 cm

  • Autor Vorname: Godehard
  • Autor Nachname: Schramm
  • ISBN-Code: 3-87707-556-8
  • Auflage: 1. Auflage
  • Erscheinungsjahr: 2000
  • Rezensionen: Seine Sprache ist voller Geheimnisse ... Er beschreibt mit passionierter Genauigkeit ... Schramm ist ein Vermittler und Verwandler, ein kultivierter und kenntnisreicher Pfadfinder durch seine frän
  • Gewicht: 0.5000

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Vorrätig (kann nachbestellt werden)

Artikelnummer: heimatgeschichte000044 Kategorie:

Beschreibung

Godehard Schramm verbrachte zwischen 1958 und 1964 anregende und auch prägende Jahre in Neustadt an der Aisch. Nach einer ,AusZeit“ setzten ab 1976 Wiederbegegnungen mit der JugendzeitStadt ein – von Neidhardswinden aus. NEA, das Autokennzeichen, bedeutet „neu“ (néa) im Altgriechischen, das mit „pólis“ die „Stadt“ bezeichnet, aber damit auch „Hauptstadt, Stadtgebiet, Heimat, Bürgerschaft“ und sogar „Staat“ meint. „NEA-polis“ ist ein ungewöhnliches Stadtporträt aus zwei ganz verschiedenen Zeit-Perspektiven: In dem 70 Kapitel umfassenden „Weißen Würfel“ erzählt der Autor aus seiner „ErstZeit“ in NEA – es folgen Mosaiken aus der nahen Gegenwart. Dieses erste poetisch-literarische Buch über Neustadt an der Aisch ist ein selbstbewußtes Bekenntnis zu einer eigenartigen Stadt und zu ihrem anregend reichen Umland – in einer noch nicht verstörten Landschaft: dargestellt in unverwechselbar bildkräftiger Sprache.

Additional Information

Weight 1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Reisen nach NEA-polis – Neustadt an der Aisch. Ein autobiografisches Stadtporträt“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.