Nürnberg in frühen Fotografien 1840 bis 1870. Monatskalender 2015

9,95 

12 Kalenderblätter + Deckblatt, Format 48 x 33 cm (Querformat), zweifarbiger Duplexdruck

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Vorrätig

Artikelnummer: sonstiges0000638 Kategorie:

Beschreibung

Das Stadtarchiv Nürnberg setzt auch in diesem Jahr sein gemeinsam mit dem Verlag Ph. C. W. Schmidt aus Neustadt a. d. Aisch begonnenes Publikationsprojekt, den Monatskalender mit Fotomotiven, fort. Mit dem Format eines Foto-Monatskalenders möchte das Archiv einem breiten Publikum Einblick in seine historischen Bildschätze ermöglichen. Die dreizehn, zum größten Teil erstmals in diesem Kalender veröffentlichten Schwarz-Weiß-Fotografien stammen diesmal aus der Frühzeit dieses Mediums. Sie wurden aus den Beständen „A 47 – Aufnahmen von Georg und Ferdinand Schmidt“ sowie „A 60 – Originalaufnahmen von Fotografen des 19. Jahrhunderts“ ausgewählt. Mit dem vorliegenden Kalender, der sich thematisch wieder an die diesjährige Sommerausstellung des Stadtarchivs im Handwerkerhof anlehnt, kann zumindest ein kleines Segment aus der Sammlung von frühen Fotografien des Stadtarchivs Nürnberg vorgestellt werden. Gleich das erste Kalenderblatt für den Januar zeigt eine seltene Ansicht: Die Ludwigstraße mit den Gebäuden der Deutschordenskommende, die dem 1862-65 errichteten Bau der Deutschhauskaserne zum Opfer fielen. Die vor 1862 entstandene Fotografie wurde von Georg Schmidt aufgenommen, einem der ersten Berufsfotografen in Nürnberg und Vater des berühmten Ferdinand Schmidt. Der Monat August zeigt eine fast elegisch anmutende Pegnitzansicht mit der Insel Schütt, die von dem französischen Reisefotografen Leon Gérard stammt, der 1857 auf seiner Tour durch Deutschland und die Schweiz auch in Nürnberg Station eingelegt hatte. Unter den Motiven des Kalenders ist natürlich auch die wohl älteste Fotografie mit einer Ansicht aus der Nürnberger Altstadt zu finden. Das Traditionsgasthaus „Zum Gläsernern Himmel“, das einst an der Ecke zur Bindergasse stand, von Georg Schmidt. Es ist das Bildmotiv für den Monat Mai, denn im Mai 1853 wurde das Gebäude niedergelegt. Von einem unbekannten Fotografen – wohl um 1860, vielleicht auch etwas früher aufgenommen – stammt der Blick durch die Karolinenstraße auf die Fassade der Lorenzkirche, die auf diesem Foto noch ganz kleinstädtisch, fast idyllisch wirkt. Zu den frühesten Bildern zählt auch die Ansicht des Hauptmarkts mit der Frauenkirche und dem alten, 1869 abgebrochenen Kürschnerhaus, das dem Bau des neuen Telegrafenamts weichen musste. Eine Besonderheit bietet das Blatt für den Monat Dezember: Hier ist eine Daguerreotypie von Friedrich Hahn abgebildet, einem der ersten Fotografen in der Stadt. Hahn war wie Georg Schmidt eigentlich Maler und an der hiesigen Kunstschule ausgebildet worden, wandte sich aber um 1840 dem neuen Medium zu und richtete das erste feste Foto-Atelier in Nürnberg ein, das sich in der Burgschmietstraße 6 befand. Er ist mit einem Porträt der Patrizierfamilie von Holzschuher vertreten – einer ganz besonderen Rarität.

Zusätzliche Information

Gewicht 5 kg
Autor Vorname

ISBN-Code

Auflage

Erscheinungsjahr

Gewicht

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Nürnberg in frühen Fotografien 1840 bis 1870. Monatskalender 2015“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.