Oberpinzgau – Wie mei Heaschzschlåog kescht zu mir

48,50 

Fadengehefteter Festeinband
Format 29,7 cm x 21 cm
336 Seiten
mit zahlreichen Abbildungen und Illustrationen (225 farbige Abbildungen)

  • Autor Nachname: Waldmann
  • Autor Vorname: Frank
  • ISBN-Code: 978-3-87707-221-9
  • Auflage: 1. Auflage
  • Erscheinungsjahr: Juni 2021

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Vorrätig

Artikelnummer: sonstiges_Oberpinzgau Kategorien: , , Schlagwort:

Beschreibung

Eine Hommage an die Hoamat und das Lebensgefühl, das sie gibt

Der Oberpinzgau, leicht zu finden, schwer zu verlassen.

Die Region ist ein Kleinod höchster Qualität und Originalität. All das hier gibt “Hoamatgefühl”!
Der Oberpinzgau bringt Balance, bietet tiefe ehrliche Erfahrung und lässt zur Ruhe kommen. Kraft und Energie kommen zurück und erlauben neue prägende Perspektiven. Auf den ersten Blick wirkt er verschlossen und eher hart. Das ändert sich schnell, wenn man offen und vorbehaltlos auf ihn und seine Menschen zugeht – sich näher kennenlernt. Schnell erlebt man die Wärme und das Lebensgefühl, geprägt von der Bodenständigkeit der Menschen, aber auch von ihrer Fähigkeit, Neues anzugehen und zu erschaffen.
Neben seinen Menschen ist es das grandiose Naturspiel wechselnder Jahreszeiten, das stets zu Neuem inspiriert. Somit bietet diese Region großartige Einblicke und vermittelt mit Intensität Einsichten weit über das Alltägliche hinaus. Die natürliche Vielfalt des Sommers mit ihrem gleißenden Weiß der Berggipfel, den saftig grünen Almmatten und bunt blühenden Wiesen wird im Herbst in eine eigene Stimmung getaucht: Die letzten wärmenden Sonnenstrahlen brechen sich hinter den schroffen Berggipfeln und tauchen das Tal in ein letztes warmes, bisweilen seltsam schönes, bizarres Licht.
Erste eiskalte Nächte mit mystischem Licht und Mondschein gehen an letzten warmen spätsommerlichen Tagen in unglaubliche Weitsicht über. Leuchtende Farben der Bäume heben sich markant vom blauen Himmel ab, bevor der Sturm die letzten Blätter verwirbelt, die Tage wieder kürzer werden, der erste Neuschnee fällt. Es ist still, der Winter zieht ein. Der klirrende Frost hat die Natur fest im Griff, alles ist erstarrt und still. Weihnachten und die Rauhnächte sind nicht mehr weit. Besinnlichkeit.
Und dann im Frühling, mit seiner klaren, reinen Luft und den wieder plätschernden Gebirgsquellen, kommt die Vitalität kraftvoll zurück. Das Natürlich-Schöne kreiert aufs Neue eine unbeschreibliche Fototapete des Lebens. Du fühlst dich sofort verbunden, ob mit den Seil- und Wanderkameraden in der Bergeinsamkeit oder dem wieder losbrechenden Treiben im Tal beim Fest, ein unglaublicher Zusammenhalt, der Geborgenheit schenkt, die nicht zuletzt
in herzlicher Gastlichkeit und im Hoch-Genuss regionaler Küche und ihren schlicht raffinierten Rezepturen zum Ausdruck kommt. Stets auf die Natürlichkeit heimischer Produkte bedacht, ob in der Jausenstation oder auf der Alm, beim Wirt oder im Haubenrestaurant – alpine Gaumenfreuden, auf Schritt und Tritt in einer Genussregion, die Körper und Geist Gutes tut. Dabei vielfach gelenkt durch Achtsamkeit – vor der Natur, ja dem Leben an sich.
Und so bewahrt sich vielerorts ein traditionelles Brauchtum und eine Ursprünglichkeit, die aber nicht rückwärtsgewandt verharrt, sondern sich als Anker und Brückenschlag hin zu Kommendem versteht.
Somit bietet dieses Buch allen, die sich darauf einlassen, einen visuellen Streifzug der Extraklasse. Ein außergewöhnlich beeindruckender Band, der durch seine Motive, Lebensweisheiten und lokalen Rezepte alle Sinne direkt und indirekt anspricht und auf diese
Weise den Charakter des Oberpinzgau unverfälscht nahebringt.
Er macht Lust, die Region neu zu erleben, bis man sagen kann/muss:

“Oberpinzgau – Wie mei Heaschzschlåog kescht zu mir!”

 

 

Additional Information

Weight1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Oberpinzgau – Wie mei Heaschzschlåog kescht zu mir“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.