Psychiatrie und “Euthanasie” in der HuPfla Debatten zu Werner Leibbrands Buch

48,00 

fadengehefteter Festeinband mit rundem Rücken
Format 16,5 x 24,0 cm
256 Seiten

  • Autor Vorname: Andreas
  • Autor Nachname: Frewer
  • ISBN-Code: ISBN: 978-387707-187-8
  • Auflage: 1. Auflage
  • Erscheinungsjahr: März 2020

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Vorrätig

Artikelnummer: geschichte00087707-187studienzurgeschichte Kategorie: Schlagwörter: , , , , ,

Beschreibung

Studien zur Geschichte und Ethik der Medizin

Psychiatrie und “Euthanasie” in der HuPfla. Debatten zu Werner Leibbrands Buch “Um die Menschenrechte der Geisteskranken”.
Was ist bei der Erlanger NS-“Euthanasie” in der Alten Nervenklinik passiert?
Wie gestaltete sich die bisherige Aufarbeitung seit der frühen Nachkriegszeit?
Welche Ideen und Pläne gibt es für ein angemessenes Gedenken an die Morde?
Der vorliegende Band bringt eine kommentierte Edition des von Werner Leibbrand (1896-1974) zusammengestellten Buchs “Um die Menschenrechte der Geisteskranken” (1946) mit historischen Aufsätzen von Elisabeth Eberstadt, Joseph Guislain, Hermann Heubeck, Werner Leibbrand, Heinrich Tschakert, Karl Walz und Annemarie Wettley sowie dem anonymen Artikel zur “Euthanasie” an der Heil- und Pflegeanstalt (HuPfla) in Erlangen.
Herausgegeben und eingeleitet von Andreas Frewer sowie mit weiteren Fachbeiträgen von Heiner Bielefeldt, Eva Kettler, Johannes Kornhuber, Werner Lutz, Johannes Mann, Christoph Safferling, Ulf Schmidt und Christine Wiesinger. Register zu Orten, Ländern, Personen und Sachbegriffen erschließen den Band. Konzepte zur Gestaltung wie auch Vorschläge des Aktionsbündnisses “Gedenken gestalten – HuPfla erhalten” und weitere Planungen werden kritisch kontextualisiert.

Additional Information

Weight1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Psychiatrie und “Euthanasie” in der HuPfla Debatten zu Werner Leibbrands Buch“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.