Der Hopfenbau im mittleren Aischgrund. Eine landwirtschaftlich-botanische Studie

4,85 

60 Seiten. Format 14,5 x 20,5 cm

Dieser Artikel ist leider bereits vergriffen!

  • Autor Vorname: Hans
  • Autor Nachname: Carl
  • ISBN-Code: 3-87707-071-X
  • Auflage: 2. Auflage
  • Erscheinungsjahr: Erstauflage 1928, unveränderter Nachdruck 1987
  • Rezensionen: Bis in die Jahre des sogenannten Dritten Reiches bildete der Hopfenanbau im mittleren Aischgrund eine wichtige Einnahmequelle der Bevölkerung und sie wird, zur Sicherung der Nahrungsautarkie, wohl
  • Gewicht: 0.5000

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Nicht vorrätig

Artikelnummer: wirtschaft000020 Kategorie:

Beschreibung

Der Hopfenanbau im mittleren Aischgrund war für die damaligen Landwirte eine nicht zu verachtende Einnahmequelle. Leider mußte im Dritten Reich auf Befehl der damaligen Regierung der Hopfenanbau eingestellt und stattdessen mehr Getreideanbau betrieben werden. Nach dem Krieg konnte der Hopfenanbau nicht mehr betrieben werden, weil die Voraussetzungen in jeder Beziehung fehlten. – Zur Erinnerung an den Hopfenanbau im mittleren Aischgrund haben wir uns entschlossen, das von Studienrat Carl, Coburg, im Jahr 1928 erschienene Büchlein nochmals aufzulegen.

Additional Information

Weight 1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Der Hopfenbau im mittleren Aischgrund. Eine landwirtschaftlich-botanische Studie“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.